CT neu

Serie: Creative Talks – Im Gespräch mit Jutta Handrup & Maike Hedder

Januar 26, 2015 in Creativeworld 2015, Events

Hallo zusammen, Sie beide sind Referentinnen der Creative Talks Vortragsreihe auf der kommenden Creativeworld. Erzählen Sie uns von sich.

Wir sind Jutta Handrup (29, Münster) und Maike Hedder (30, Enschede) und haben gemeinsam unser Hobby zum Beruf gemacht und arbeiten als Bloggerinnen und Autorinnen. Für unseren Blog kreativfieber.de beschäftigen wir uns täglich mit allem was zu dem „DIY Movement“ gehört, also z.B. gestalten und fotografieren. Zudem beraten wir Unternehmen zu Social Media und Blogger Relations. Wir haben beide einen kommunikationswissenschaftlichen Hintergrund mit Fokus auf Konsumentenverhalten und Marketing.

 

 
Ihr Thema bei den Creative-Talks nennt sich „DIY-Movement – Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Blogs und Unternehmen in der Kreativbranche“. Auf welche Inhalte dürfen sich die Zuhörer dabei freuen? Wieso haben Sie sich für Ihren Vortrag für dieses Thema entschieden?

Die Zusammenarbeit zwischen Blogs und Unternehmen ist für uns ein sehr spannendes Themenfeld. Gerade in der Kreativbranche können sich beide Seiten inspirieren und voneinander profitieren. Da Blogs für viele Unternehmen ein relativ neues Phänomen sind, erleben wir oft eine gewisse Scheu vor der Zusammenarbeit. In unserem Vortrag möchten wir das DIY Movement kurz aus Bloggersicht erläutern und dann auf die Chancen und Möglichkeiten die wir in der Zusammenarbeit sehen eingehen. Zudem geben wir konkrete Beispiele wie Kooperationen aussehen können.

 

Welche Trends konnten Sie in der kreativen Blogosphäre in der letzten Zeit beobachten?

Die Blogosphäre steht nie still. Kreative Trends, die jetzt schon lange anhalten sind schöne Typografie, Kupfer und Marmor, sowie basteln mit Papier. In der Blogosphäre an sich beobachten wir zunehmende Professionalisierung und den Trend „Vom Blog zum Buch“. Immer mehr Blogger nutzen auch animierte Bilder und Youtube Videos oder Mircoblogging Plattformen um ihre Stories zu erzählen.

 

Welches sind aus Ihrer Sicht die größten Herausforderungen für 2015, mit denen sich die Kreativbranche konfrontiert sieht?

Wir freuen uns dass „Selbermachen“ zur Zeit wieder ein großer Trend ist. Häufig erleben wir jedoch, dass Unternehmen in der Kreativbranche sich mit dem Sprung ins Internet schwer tun und sich nicht sicher sind ob und wie sie sozialen Medien einsetzen wollen. Das führt dazu, dass viele kreative Ideen weniger Öffentlichkeit erlangen, als ihnen zusteht.

 

Warum sollte man unbedingt bei den Vorträgen der Creative Talks vorbeizuschauen?

Wir möchten allen Unternehmern aus der Kreativbranche zeigen, dass die Zusammenarbeit mit Bloggern und der richtige Umgang mit sozialen Medien viele Chancen bieten. Mit unserem Creative Talk möchten wir Unternehmen für die sozialen Medien begeistern und etwas frischen Wind, Inspirationen und Ideen liefern. Wir plaudern gerne etwas aus dem Bloggernähkästchen und berichten von Erfahrungen, die wir bis jetzt gemacht haben.

 

Schauen Sie am 01. Februar bei der Creative Talks Bühne vorbei: Halle 4.2 F21.

 

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Vortragsprogramm: https://creativeworld.messefrankfurt.com/frankfurt/de/besucher/events/creativetalks.html